Rückblick

So., 12.03.2023 – Monatswanderung auf dem Wanderweg Blauer Punkt

Wanderung mit den NaturFreunden Würzburg/Veitshöchheim

Trotz des wechselhaft angekündigten Wetters machten sich am Sonntag den 12. März 14 NaturFreunde und Gäste mit ihren zwei Wanderführerinnen Christel Schramm und Brigitte Schabel-Unger von Veitshöchheim auf den Weg nach Thüngersheim. Dabei folgten wir der Wegmarkierung BLAUER PUNKT, die am Bahnhof in Veitshöchheim startet und im Dorfzentrum von Thüngersheim, nach 13 km endet.

Die erste Station auf unserem Weg war am Martinsbrunnen, auch Märzenbrünnle genannt, die ehemalige Quelleinfassung, die vor 1922 die großen Seen im Hofgarten, die Eremitenmmühle und die örtliche Bevölkerung mit Wasser versorgte. Unser Weg führte uns weiter vorbei an der Martinskapelle, ebenso nach dem Heiligen Martin von Tours benannt, der nach einer Legende seinen Mantel mit einem Bettler teilte. Diese Kapelle am Alten Friedhof ist die älteste Kapelle des Landkreises Würzburg und stammt aus dem 12. Jahrhundert.

Im Sendelbach kamen wir am ebenfalls stillgelegten Sendelbachbrunnen vorbei und schließlich am neuen Brunnen der Gemeinde hinter dem NaturFreunde Haus am Kalten Berg, der die Bevölkerung von Veitshöchheim jährlich mit fast 200.000 Kubikmeter Trinkwasser versorgt.
Von da aus ging es stetig durch den Wald bis wir die Weinberge in der Nähe des Steinbruchs auf der Höhfeldplatte erreichten. Hier konnten wir in einer relativ gemütlichen und trockenen Weinbergshütte etwas ausruhen und uns mit unserer Brotzeit versorgen.

Nach dem Blick in den tiefen Steinbruch und dem Überqueren der „Schranne“ erreichten wir bald den Etzberg mit den noch wenig sichtbaren Fundamenten der Etzburg, die 1270 entstand und 1310 auf Weisung des Würzburger Fürstbischofs Andreas von Gundelfing geschliffen, also zerstört wurde, weil die Burgherren „übel beleumundete“ Raubritter waren, die die Kaufleute, Reisende und Schiffer abkassierten. Die Burgreste liegen sehr verwunschen auf einem Felsvorsprung östlich oberhalb von Thüngersheim mit einem herrlichen Blick ins tiefe Maintal.

Immer noch dem blauen Punkt folgend ging es auf etwas aufgeweichten und abschüssigen Waldwegen weiter und so erreichten wir rechtzeitig unseren Einkehrort „Weinträume“, eine Heckenwirtschaft, wo wir mit deftigen Speisen und gutem Wein versorgt wurden. Dank der Familie Bauer konnten wir als große Gruppe etwas vor der Öffnungszeit einen großen Tisch besetzen.

Am Anfang unserer Wanderung begleitete uns Schneetreiben und Nieselregen, später wurde es immer milder und deshalb entschieden sich 11 Teilnehmer der Gruppe von Thüngersheim am Main entlang wieder zurückzulaufen, statt den Zug nach Veitshöchheim zu nehmen. Ein schöner und abwechslungsreicher Weg (insgesamt dann 20 km) mit netten und interessanten Leuten machte die Wanderung zu einem besonderen Erlebnis.

Bericht: Brigitte Schabel-Unger für die NaturFreunde Würzburg am 13.3.2023

Foto: Christine Hünig
Foto: Christine Hünig

Zurück

Rückblick / Vergangene Veranstaltungen

Do., 09.05.2024 – Das Veitshöchheimer NaturFreundehaus ließ an Vatertag keine Wünsche der wohl über 400 Gäste offen

Mi., 01.05.2024 – Gelungener Start der NaturFreunde Veitshöchheim-Würzburg ins Hüttenjahr am 1. Mai 2024 mit einem enormen Besucheransturm

Sa., 16.03.2024 – „Künstliche Intelligenz“ – Ein Überblick

Fr., 23.02.2024 – Wanderreise der Naturfreunde nach Masserberg in Thüringen

Sa., 17.02.2024 – Das traditionelle Fischessen der NaturFreunde war auch heuer wieder famos

Sa., 20.01.2024 – Faszination Pompeji – Neueste Forschungen in der antiken Stadt

Sa., 02.12.2023 – Besuch einer Ausstellung mit Bildern von Anita Melber

So., 10.09.2023 – Monatswanderung - Auf „weichen“ Pfaden den Steigerwald erkunden

So., 13.08.2023 – „Genussfrühstück“ im Naturfreundehaus

So., 23.07.2023 – „Familienwanderung nach Güntersleben“

So., 16.07.2023 – Festakt 110-Jahre-NaturFreunde-Würzburg mit Sommerfest

So., 09.07.2023 – Wanderreise in den Nationalpark Bayerischer Wald

So., 02.07.2023 – Matinee mit dem Mandolinen- und Gitarrenorchester

Sa., 01.07.2023 – Nachhaltige Energie – ein weites und komplexes Feld

So., 02.04.2023 – Botanische Monatswanderung „Vom Alabaster bis zum Adonisröschen“

Sa., 01.04.2023 – Gedenken an die Enteignung unseres Hauses mit Helmut Försch als Zeitzeuge

Sa., 25.02.2023 – Mehr als Tradition – das Fischessen bei den NaturFreunden

Sa., 12.11.2022 - Ehrung unserer Jubilare im Veitshöchheimer Bacchuskeller

So., 19.09.2021 - „Oh, ein Hund...was nun? Wie verhalte ich mich richtig?

So., 6.10.2019 - Herbstfest "Unsere Kartoffeln sind so gesund"

Sa., 26.01.2019 - Wälder erhalten - regional und bundesweit! Mit Keinhamehr!, Ende Gelände und dem Verein Nationalpark Steigerwald

So., 12.08.2018 - NaturFreunde verwöhnten über 300 Gäste bei ihrem Sommerfest

Sa., 26.05.2018 - Monatstreffen: Renate "Nature" Kochenrath berichtete von ihrer Wanderung auf dem Appalachian Trail

Sa., 06.05.2017 - "Das NaturFreundehaus - ein Ort für Integration"

Sa., 10.12.2016 - NaturFreunde-Kinder bescherten die Tiere im Wald und wurden vom AWO-Kinderhaus selbst beschenkt

Fr., 16.08.2016 - Kinder lernten richtigen Umgang mit Hunden - Ein einmaliges Erlebnis mit DLRG-Suchhunden im Veitshöchheimer Ferienprogrammangebot durch die NaturFreunde

Sa., 30.04.2016 - Monatstreffen - Fluchtursachen

Rückblick siehe Veitshöcheim-Blog